Baufinanzierungen für Karrieretypen

Baufinanzierungen für Karrieretypen

Ein Darlehen zur Immobilienfinanzierung sollte immer zu den Lebensumständen passen. Gerade Karrieretypen sollten bei ihrer Baufinanzierung auch eine kurzfristige Änderung ihrer persönlichen Arbeits- und damit verbundenen Lebenssituation einkalkulieren.

Hierzu zählen beispielsweise ein Umzug zu einem anderen Standort beim Wechsel des Arbeitsgebers oder einer Beförderung. Damit Sie Ihre beruflichen Aufstiegsmöglichkeiten trotz Baufinanzierung flexibel nutzen können, eignen sich entweder Festzinsdarlehen mit der Option zur kostenfreien Kündigung bei berufsbedingtem Wohnortwechsel oder Darlehen mit veränderbaren Zinssätzen optimal für Ihr Bauvorhaben.

Variable Darlehen für die kurzfristige Baufinanzierung

Eine variable Baufinanzierung bedeutet, dass Bauherrn keine festen Sollzinsen zahlen müssen. Die Zinssätze werden regelmäßig dem aktuellen Zinsmarkt angepasst und bieten so die volle Flexibilität bei der Tilgung. Für die variablen Zinsen sorgt der Euribor-Geldmarktzins. Die Abkürzung steht für die „Euro Interbank Offered Rate“. Der Euribor entwickelt sich nach dem Leitzinssatz der Europäischen Zentralbank. Viele Banken gewähren ihren Kunden ein Darlehen mit diesem durchschnittlichen Zinssatz. Alle drei Monate werden die Bauzinsen eines variablen Darlehens an den Euribor angepasst. Generell ist diese Art Darlehen eher kurz- oder mittelfristig ausgelegt und eignet sich so hervorragend Personen mit Ambitionen für risikofreudige Anlageformen.

Die Konditionen, die für diese Art des Darlehens anfallen, setzen sich aus dem Euribor sowie einem Zuschlag an die Bank zusammen.

In Zeiten, in denen ein Fallen des Euribor-Zinssatzes zu erwarten ist, profitieren Darlehensnehmer so von einem fallenden Zinssatz. Ein weiterer Vorteil: Ein flexibles Darlehen können Sie ohne Vorfälligkeitsentschädigung kündigen oder eine Volltilgung [siehe Volltilgerdarlehen] vornehmen. Die Kündigungsfrist beträgt hier lediglich drei Monate.

Jedoch können die Zinsen ebenso auch steigen, daher eignet sich diese Darlehensform nicht für jeden Bauherrn. Entscheiden Sie sich für diese Art der Baufinanzierung, so sollten Sie liquide sein, um plötzliche Zinssteigungen auffangen zu können. Ein regelmäßiges Gehalt ist hierbei obligatorisch.

Die Vor- und Nachteile im Überblick

Vorteile

  • Variable Zinsbindung
  • Tilgung ohne Vorfälligkeitsentschädigung möglich
  • Geringer Zinsaufschlag
  • Umwandlung in Festzinsdarlehen möglich - z.B. Umschulden auf Annuitätendarlehen

Nachteile

  • Bearbeitungsgebühren
  • Möglicherweise Anschlussfinanzierung bei steigenden Zinsen nötig
  • Wechselnde Konditionen

Sind Sie sich noch nicht sicher, ob eine flexible Baufinanzierung die richtige Option für Sie ist? Wir helfen Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich weiter. Kontaktieren Sie uns unter der 02235 990088.

Kostenfrei Vorschlag anfordern


Bitte beachten Sie bei allen Berechnungen, dass es sich bei den Ergebnissen nicht um verbindliche Konditionsangaben handelt, sondern dass die angegebenen Zinsen etc. bestimmte Annahmen zugrunde legen, die nicht verallgemeinert werden können.

Bildquellen: Bild "Mann im Anzug": Unsplash/pixabay.com