KfW Baufinanzierung – mit Fördermitteln zum eigenen Wohntraum

KfW Baufinanzierung - mit günstigen Zinsen zum Eigenheim

KfW bedeutet Kreditanstalt für Wiederaufbau. Die KfW Förderbank wurde 1948 gegründet und ist die größte nationale Förderbank der Welt. In Deutschland ist sie damit, nach ihrer Bilanzsumme, sogar die drittgrößte Bank des Landes.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Äußerst günstige Zinsen
  • Individuelle Auszahlungssummen
  • Zinsbindung für fünf, zehn oder bis zu 20 Jahre
  • Tilgungsfreie Anlaufjahre
  • Kombinationsmöglichkeiten mit anderen KfW-Fördermitteln
  • Tilgungszuschuss möglich
  • Optionale Laufzeit

Die Intention der Förderung in der Nachkriegszeit war vor allem Hilfestellung beim Wiederaufbau der deutschen Wirtschaft. Heutzutage stehen Modernisierung, Neubau, Kauf oder Sanierung von Wohnraum im Fokus. Die Baufinanzierung zielt dabei hauptsächlich auf die Verbesserung von energetischen Ressourcen und die Senkung des Energieverbrauchs im eigenen Heim ab.

Was ist eine KfW Baufinanzierung?

Fördermittel Ihrer Förderbank stehen zur Baufinanzierung von privatem Haus- und Wohneigentum zur Verfügung. Möchten Sie neuen Wohnraum schaffen, alten Wohnraum modernisieren oder sanieren oder erneuerbare Energien nutzen, dann bietet die Förderbank eine zinsgünstige Bereitstellung der erforderlichen Mittel für Ihr Bauvorhaben. Der besondere Vorteil der KfW Baufinanzierung liegt dabei in der tilgungsfreien Anlaufzeit des Darlehens. Diese kann, je nach Programm, bis zu fünf Jahre andauern. Erst nach dieser Zeit beginnen Sie damit, Ihren Kredit abzubezahlen. Ebenso erhalten Sie eine Zinsbindung von bis zu zehn Jahren. Sie können bei der Förderbank zwischen verschiedenen Finanzierungsprogrammen das passende Angebot für Ihr individuelles (Bau-)Vorhaben auswählen. Ab April 2016 können Sie sogar von Programmen mit bis zu 20 Jahren Zinsbindung profitieren.

Machen Sie Ihren Zins-Check:

Vorhaben
Wert der Immobilie
Darlehenssumme

Wir benötigen mehr Informationen

Leider können wir Ihnen für das gewählte Vorhaben derzeit keinen passenden Zinssatz aus unserer Datenbank anbieten.

Gerne besprechen unsere Finanzierungsberater die für Sie optimale Finanzierungsstruktur mit Ihnen, um Ihnen dennoch eine attraktive Baufinanzierungslösung anbieten zu können.

Dazu benötigen wir ausführlichere Informationen zu Ihrem Finanzierungsvorhaben - bitte stellen Sie bei Interesse eine entsprechende Finanzierungsanfrage.

Nochmal

Finanzierungsanfrage stellen

Vorhaben
Darlehenssumme
Wert der Immobilie
Ihr Vor- und Zuname
Ihre E-Mail-Adresse
Ergänzungen

Wofür kann ich das Geld der KfW Baufinanzierung nutzen?

Die Baufinanzierung können Sie im Bereich Bauen, Kaufen, Sanieren, Modernisieren, Wohnen sowie Energiesparen nutzen. Hierzu bietet die Förderbank Interessierten eine große Auswahl an Programmen, die zur Finanzierung von und in Wohnimmobilien genutzt werden können. Bei einer Baufinanzierung durch Fördermittel stehen jedoch nicht nur Neubauten im Fokus, sondern vor allem auch energiesparende Baumaßnahmen an alten Immobilien. Durch die Senkung des Energieaufwands Ihres Eigenheims leisten Sie einen aktiven Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz, den die KfW Baufinanzierung mit zinsgünstigen Krediten belohnt.

Die Förderprodukte der Baufinanzierung im Überblick


Wohneigentumsprogramm

Die KfW fördert den Kauf oder Bau von selbstgenutzten Eigenheimen oder Eigentumswohnungen mit bis zu 50.000 € pro Vorhaben. Mit den Fördermitteln können Sie Kosten, die aus Kauf, Bau oder Schenkung/Erbe einer Immobilie entstehen können, abdecken. Dieses Förderprogramm können Sie problemlos mit anderen KfW-Förderprodukten kombinieren. Voraussetzung für die Beanspruchung des Wohneigentumsprogramms ist, wie der Name schon sagt, dass dieses nicht für vermietete oder gewerblich genutzte Immobilien anwendbar ist. Ebenso können Sie mit diesem Förderprodukt keine Umschuldungen bereits bestehender Darlehen anstreben oder die Summe auf Ihr Ferienhaus anwenden.


Wohneigentumsprogramm – Genossenschaftsanteile

Dieses KfW-Darlehen kann zur Finanzierung von Genossenschaftsanteilen zum Wohnen genutzt werden. Voraussetzung ist, dass es sich bei dem Wohnraum um eine selbstgenutzte Wohnfläche einer Genossenschaftswohnung handelt und Sie eine Privatperson sind. Nicht möglich ist, wie auch schon bei anderen Programmen zur Baufinanzierung, die Umschuldung bereits bestehender Darlehen durch dieses Förderprodukt.


Energieeffizient Bauen

Diese Förderprodukte richten sich an Kunden, die den Bau oder Ersterwerb eines KfW-Effizienzhauses der Nummern 70, 55 sowie 40 oder eines vergleichbaren Passivhauses in Betracht ziehen. Beachten Sie hierbei, dass ab April 2016 das Programm 70 durch das Programm 40+ ersetzt wird. Bei einem Passivhaus handelt es sich um ein Haus, welches durch die extrem wärmegedämmte Bauweise keine Heizungsanlage benötigt. Möchten Sie ein ungenutztes „Nicht-Wohngebäude“ wie beispielsweise Schuppen oder Scheunen zu einem Wohngebäude umwinden, dann kommt dieses Förderprodukt der KfW Baufinanzierung ebenso für Sie in Betracht. Die Grundstückskosten sind jedoch von der Förderung ausgenommen.


Erneuerbare Energien - Photovoltaik

Dieser KfW-Kredit fördert die Nutzung von Sonnenenergie zur Stromerzeugung. Gefördert wird hierbei nicht nur der Kauf von neuen Photovoltaik-Anlagen, sondern ebenso die Kosten für den Aufbau der Anlagen. Auch eine Erweiterung mit gebrauchten Anlagen ist eine förderbare Option. Voraussetzung der Finanzierung ist eine deutliche Leistungssteigerung durch die Modernisierung sowie die Einspeisung von einem Teil des erzeugten Stroms in das öffentliche Stromnetz.


Erneuerbare Energien – Speicher

Mit diesem Programm wird die Erzeugung und Speicherung von Strom aus Sonnenenergie gefördert. Im Speziellen ist hiermit die Neuinstallation von stationären Batteriespeichersystemen in Kombination mit Photovoltaik-Anlagen gemeint. Auch hier besteht die Voraussetzung darin, einen Teil der Energie ins öffentliche Stromnetz einzuspeisen. Diesen Kredit können Sie ebenso in Kombination mit anderen Programmen beantragen, wie beispielsweise mit der Anschaffung einer Photovoltaik-Anlage.

Das sollten Sie bei der KfW Förderung beachten

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau fördert Kauf, Sanierung, Modernisierung oder Bau Ihrer Immobilie mit äußerst zinsgünstigen Krediten. Die Höhe der Förderung, die Sie durch die KfW Baufinanzierung zu erwarten haben, hängt meist vom Potential der Energieersparnis Ihres neuen Zuhauses ab. Dennoch lohnt sich bei der Baufinanzierung auch immer ein Blick auf die Konkurrenz und deren Konditionen. Die KfW-Förderung kann, muss jedoch nicht immer günstiger sein, als ein normales Darlehen. Prüfen Sie vor der Beantragung einer Baufinanzierung also immer gründlich alle Faktoren.

Die richtige Vorgehensweise zum Kreditabschluss

Die KfW vergibt die Kredite nicht direkt, sondern gibt diese an Kreditinstitute ab. Haben Sie sich auf my-baufinanzierung.de ausreichend über mögliche Förderprogramme informiert und Ihren passenden Finanzierungsplan ausgearbeitet, dann kann der Kredit einer Bank Ihrer Wahl beantragt werden. Hierzu muss ein Antrag auf KfW Förderung gestellt werden. Die Bank wird die vollständigen Unterlagen nun bei der Förderbank einreichen. Nach erfolgreicher Prüfung und Bewilligung steht Ihnen Ihr Kreditbetrag zur Verfügung. Dies kann als vollständige Summe oder in Teilbeträgen der Fall sein.

Unser Tipp: Vergleichen Sie die Angebote verschiedener Banken, um einen Kredit zu den besten Konditionen abzuschließen. Mit unserem Baufinanzierungsrechner erhalten Sie einen optimalen Überblick und können vorab die Raten vergleichen und so schnell Ihr passendes Angebot finden.

Spezielle Förderung in Ihrem Bundesland

Über die KfW-Förderung hinaus hat jedes Bundesland ein spezielles Programm, um privat genutztes Wohneigentum durch zinsgünstige Darlehen oder Zuschüsse zu fördern. Doch so unterschiedlich die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme dieses Förderprogramms durch das Bundesland auch sind, genauso unterschiedlich sind die Förderungsangebote. Die Zuständigkeit der Verteilung der Fördermittel des jeweiligen Bundeslands obliegt dem Wirtschaftsministerium. Oftmals sind jedoch auch Bau-, Finanz- oder Umweltministerium involviert.

Sollten Sie Fragen zur KfW-Förderung haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. Wählen Sie eine untenstehenden Kontaktmöglichkeiten, oder rufen Sie einfach unter der 02235 990088.

Kostenfrei Angebot anfordern

 


Bitte beachten Sie bei allen Berechnungen, dass es sich bei den Ergebnissen nicht um verbindliche Konditionsangaben handelt, sondern dass die angegebenen Zinsen etc. bestimmte Annahmen zugrunde legen, die nicht verallgemeinert werden können.

Bildquellen: Bild "Geld im Ziegelstein": Artalis/shutterstock.com