Die Umschuldung einer Baufinanzierung – so gelangen Sie zum günstigsten Zins

Die Umschuldung einer Baufinanzierung - so geht's

85 % aller Darlehensnehmer benötigen nach einem Zinsablauf eine Anschlussfinanzierung. Das bedeutet unterm Strich, dass am Ende Ihrer Zinsbindung eine Restschuld verbleibt, die entweder zu begleichen ist oder weiterfinanziert werden muss.

Diese Weiterfinanzierung kann entweder beim bisherigen Anbieter umgesetzt werden (Anschlussfinanzierung oder auch Prolongation genannt) oder durch eine sogenannte Umschuldung bei einem anderen Kreditinstitut weitergeführt werden.

In beiden Fällen spricht man von einer Anschlussfinanzierung. Der Wechsel zu einem anderen Anbieter ist am Ende Ihrer Zinsbindungsfrist, nach mindestens zehn Jahren, problemlos möglich und ermöglicht in vielen Fällen ein Darlehen zu verbesserten Bedingungen.

Die Vorteile eines günstigeren Anschlusszinssatzes im Überblick

  • Schnellere Schuldenfreiheit
  • Kürzere Kreditlaufzeit
  • Bei höherer Tilgung Reduzierung der Gesamtkosten

Die Voraussetzungen zur Umschuldung Ihrer Baufinanzierung

Sie sind Kreditnehmer und haben zur Finanzierung Ihrer Immobilie eine Baufinanzierung in Anspruch genommen, deren Zinsbindung in den nächsten 60 Monaten endet?
Dann sind Sie in der glücklichen Situation die Vorteile einer Umschuldung nutzen zu können ohne Zahlung eine Vorfälligkeitsentschädigung.
Denn naht das Ende Ihrer Zinsbindung, kann sich eine Umschuldung finanziell eher lohnen, als den Vertrag mit Ihrem aktuellen Kreditgeber zu verlängern.

Sonderbedingungen bei Darlehen mit einer Zinsbindung von mehr als 10 Jahren

Beträgt die Zinsbindung Ihres Kreditvertrages mehr als 10 Jahre, so gibt es gemäß §489 BGB die Möglichkeit einer frühzeitigen Vertragsauflösung. Die vorzeitige Umschuldung bedarf in diesem Fall einer Kündigungsfrist von sechs Monaten nach Vollauszahlung! Da Sie in diesem Fall eine Kreditablösung nach dem zehnten Zinsbindungsjahr realisieren wollen, muss hierfür keine Vorfälligkeitsentschädigung aufgebracht werden.

Die Umschuldung einer Baufinanzierung im Detail

Der genaue Umschuldungstermin einer Baufinanzierung ist von der vereinbarten Zinsbindung abhängig. Diese liegt häufig bei zehn Jahren. Konkret heißt das für Sie, dass Sie innerhalb dieser 10 Jahre vertraglich an Ihr Kreditinstitut gebunden sind. Erst mit dem Ablauf der Zinsbindung ist ein problemloser und kostenfreier Wechsel zu einem anderen Anbieter möglich. Beachten Sie hierzu die Kündigungsfrist Ihrer Baufinanzierung, i.d.R. 1 Monat beträgt.

Die Ausnahme hiervon gilt bei einer vereinbarten Zinsbindung von mehr als 10 Jahren. Lesen Sie hier mehr zu den Kündigungsmöglichkeiten nach §489 BGB.

Beenden Sie vor Ablauf Ihrer vertraglich festgelegten Zinsbindung Ihre Baufinanzierung, so kann die Bank unter bestimmten Voraussetzungen eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen.

Unser Tipp: Das genaue Studieren Ihres Darlehensvertrags, der gesetzlichen Sonderkündigungsmöglichkeiten zur Vermeidung etwaiger Vorfälligkeitsentschädigungen und die Ermittlung des tatsächlichen Kündigungstermins ist das A und O bei der Anschlussfinanzierung.

Was bei einer Umschuldung zu beachten ist

  • Die tatsächliche Höhe der Restschuld muss ermittelt werden
  • Achten Sie auf den richtigen Ablösetermin
  • Die Änderung muss im Grundbuch vermerkt werden - Kosten werden jedoch oft vom neuen Darlehensgeber getragen
  • Entschädigungszahlung bei vorzeitiger Umschuldung (Zinsbindung bis 10 Jahre) - eine genaue Prüfung ist daher empfehlenswert

Machen Sie Ihren Zins-Check:

Vorhaben
Wert der Immobilie
Darlehenssumme

Wir benötigen mehr Informationen

Leider können wir Ihnen für das gewählte Vorhaben derzeit keinen passenden Zinssatz aus unserer Datenbank anbieten.

Gerne besprechen unsere Finanzierungsberater die für Sie optimale Finanzierungsstruktur mit Ihnen, um Ihnen dennoch eine attraktive Baufinanzierungslösung anbieten zu können.

Dazu benötigen wir ausführlichere Informationen zu Ihrem Finanzierungsvorhaben - bitte stellen Sie bei Interesse eine entsprechende Finanzierungsanfrage.

Nochmal

Finanzierungsanfrage stellen

Vorhaben
Darlehenssumme
Wert der Immobilie
Ihr Vor- und Zuname
Ihre E-Mail-Adresse
Ergänzungen

So schulden Sie richtig um

Am besten informieren Sie sich frühzeitig vor dem Ende Ihrer Zinsbindung über Angebote und Möglichkeiten anderer Banken. Streben Sie eine Umschuldung an, so muss ein Antrag auf einen Umschuldungskredit beim einem Anbieter Ihrer Wahl gestellt und dort genehmigt werden. Im Anschluss muss der bisherige Vertrag fristgerecht gekündigt werden. 

Unser Tipp: Bereits 60 Monate vor dem Ende Ihrer Zinsbindung können Sie sich aktuell günstige Zinsen durch ein sogenanntes Forward-Darlehen sichern. Befinden Sie sich gerade in einer Niedrigzinsphase, so lohnt sich auch diese Überlegung für eine mögliche Umschuldung Ihrer Restschuld.

Wichtig ist, dass Sie beim Wunsch zur Umschuldung Ihrer Baufinanzierung immer die verschiedenen Vorschläge der möglichen Kreditgeber zu prüfen bzw. prüfen lassen. Je nach der Höhe Ihrer Restschuld und Art des Darlehens können sich viele Vorteile für Sie ergeben.

Maßgeschneiderte Beratung zur Umschuldung der Baufinanzierung

Die vielen verschienden Möglichkeiten einer Anschlussfinanzierung erschweren es eine objektive Entscheidung zu treffen. Gleichzeitig muss die abzulösende Höhe der Restschuld, sowie der richtige Kündigungstermin genau ermittelt werden. Wir helfen Ihnen gerne dabei. Ein persönliches Gespräch hilft Ihnen schnell und unkompliziert dabei.

Gerne informieren wir Sie kostenfrei über Ihre möglichen Optionen. Schreiben Sie uns eine Nachricht oder rufen uns unter 02235 990088 an. Auch unser Baufinanzierungsrechner gibt Ihnen einen ersten Einblick in Ihre potentiellen Finanzierungsmöglichkeiten.

Sie benötigen eine Vorlage zur Kündigung Ihres bestehenden Darlehens, dann lesen Sie hier weiter.

Kostenfreien Vorschlag anfordern

 


Bitte beachten Sie bei allen Berechnungen, dass es sich bei den Ergebnissen nicht um verbindliche Konditionsangaben handelt, sondern dass die angegebenen Zinsen etc. bestimmte Annahmen zugrunde legen, die nicht verallgemeinert werden können.

Bildquellen: Bild "Haus mit Geldschein": AlexanderStein/pixabay.com