Das Forwarddarlehen – günstige Zinsen schon heute sichern

Das Forwarddarlehen im Detail

Bei einem Forwarddarlehen handelt es sich um einen Anschlussdarlehensvertrag zur Immobilienfinanzierung.
Dieses Darlehen können Sie bis zu 60 Monate vor dem Start der eigentlichen Kreditlaufzeit beantragen.

Die Vorteile im Überblick

  • Zukunftssicher planen
  • Abschluss bis zu fünf Jahre im Voraus möglich
  • Günstige Zinsen
  • Kostenlose Sondertilgung möglich
  • Frei wählbarer Tilgungssatz
  • Sondertilgung ist jederzeit möglich
  • Keine Bereitstellungsgebühr

Endet in den nächsten 60 Monaten die Zinsbindungsfrist eines Darlehens zur Baufinanzierung, dann haben Bauherrn mit einem Forwarddarlehen die Möglichkeit, die Restsumme mit der aufgenommenen Darlehenssumme zu begleichen. Diese vereinbarte Summe wird mit dem Laufzeitbeginn des Forwarddarlehens ausgezahlt. Der Vorteil dieses Darlehens liegt in der Planungssicherheit und der Übernahme von den günstigen Zinsen von heute. Besonders in einer zinsgünstigen Zeit lohnt sich der Abschluss von einem Forwarddarlehen zur Anschlussfinanzierung.

Das bedeutet für Sie als Bauherr konkret: Sichern Sie sich schon heute günstige Zinsen zur Tilgung Ihrer Restschuld und entgehen Sie durch eine vorausschauende Finanzplanung jeglichem Zinsaufschlag in der Zukunft. So finanzieren Sie Ihre Traum-Immobilie bis zur Schuldenfreiheit mit den günstigsten Konditionen – bis zu 40 Jahre lang.

Wann lohnt sich ein Forwarddarlehen?

Ein Forwarddarlehen lohnt sich besonders für Darlehensnehmer, die so eine günstige Anschlussfinanzierung von einem (bald) auslaufenden Darlehen sichern wollen. Müssen Sie in der nächsten Zeit eine Umschuldung von bestehenden Krediten in Angriff nehmen, so hilft Ihnen das Forwarddarlehen bei der vorausschauenden Finanzplanung. Bereits 60 Monate vor Darlehensbeginn können Sie so die günstigen Zinsen von heute für Ihr Darlehen von morgen sichern. Laut Experten steigt das Zinsniveau in den nächsten Jahren deutlich an, sodass sich die weise Voraussicht auch in Ihrem Geldbeutel bemerkbar machen wird.

Machen Sie Ihren Zins-Check:

Vorhaben
Wert der Immobilie
Darlehenssumme

Wir benötigen mehr Informationen

Leider können wir Ihnen für das gewählte Vorhaben derzeit keinen passenden Zinssatz aus unserer Datenbank anbieten.

Gerne besprechen unsere Finanzierungsberater die für Sie optimale Finanzierungsstruktur mit Ihnen, um Ihnen dennoch eine attraktive Baufinanzierungslösung anbieten zu können.

Dazu benötigen wir ausführlichere Informationen zu Ihrem Finanzierungsvorhaben - bitte stellen Sie bei Interesse eine entsprechende Finanzierungsanfrage.

Nochmal

Finanzierungsanfrage stellen

Vorhaben
Darlehenssumme
Wert der Immobilie
Ihr Vor- und Zuname
Ihre E-Mail-Adresse
Ergänzungen

Auch Darlehen bei denen parallel ein Bausparvertrag bespart wird, durch den die Baufinanzierung abgelöst werden sollte, der Bausparzins jedoch zu hoch erscheint, können mit einem Forwarddarlehen von günstigeren Konditionen profitieren. Nutzen Sie diese Zeit, um ein Forwarddarlehen abzuschließen. So sichern Sie sich die aktuell günstigen Bauzinsen für die Zukunft, wenn Ihr laufendes Darlehen durch das Forwarddarlehen abgelöst wird. Ihr zinsgünstiges Baugeld für die Zukunft können Sie so ganz einfach schon heute beantragen.

Ein weiterer Vorteil des Forwarddarlehens ist die Klarheit über die anfallenden Kosten, die Sie schon heute bei Abschluss haben. So wissen Sie genau, was an finanzieller Belastung als Monatsrate auf Sie zukommen wird und können die Konditionen ganz klar definieren.

Das Forwarddarlehen im Detail

Beantragen können Sie ein solches Darlehen 7 - 60 Monate vor geplantem Laufzeitbeginn. Der Darlehensbetrag wird Ihnen jedoch nicht sofort, sondern auch erst mit dem festgelegten Beginn ausgezahlt. Die Auszahlung der Darlehenssumme können Sie so optimal auf die Anschlussfinanzierung Ihrer Immobilie abstimmen. Sie planen somit lediglich Ihr Darlehen für die Zukunft mit dem aktuellen Zinssatz. Da es sich beim Forwarddarlehen um ein Annuitätsdarlehen handelt, bleiben die monatliche Rate sowie die Zinsen über den gesamten Zeitraum konstant. Dies ermöglicht Ihnen eine außerordentlich gute finanzielle Planungssicherheit.

Der Zeitraum zwischen dem Abschluss des Kreditvertrags und dem Beginn des Darlehens nennt sich Forward-Periode. In dieser Zeit fallen für das Forwarddarlehen weder Zinsen noch Bereitstellungsgebühren an. Erst mit Laufzeitbeginn müssen Sie die anfallenden Kosten tragen. Ein Forwarddarlehen geht jedoch mit einem gewissen Zinsaufschlag einher. Dieser wird durch das Kreditinstitut für die Reservierung der Kreditzinsen erhoben. So ist jedoch jegliches Zinsrisiko ausgeschlossen – Sie wissen heute schon, was Sie an Zinsen erwartet. Dieser Zinsaufschlag beträgt etwa 0,015 – 0,020 % Zuschlag je Vorlaufmonat, im Vergleich zu einem Kredit mit der Option zur Sofortzahlung.

Die Zinsbindung eines Forwarddarlehens kann auf Wunsch bis zu 40 Jahren betragen.

Die Risiken dieses Darlehens

Ein Forwarddarlehen bringt jedoch auch gewisse Risiken mit sich. Der Abschluss dieses Darlehens erfolgt immer in der Annahme, dass die Zinsen in der Zukunft steigen werden. Für die Zinssicherheit, die Ihnen bei heutigem Abschluss während der gesamten Forward-Periode gewährt wird, zahlen Sie einen leicht erhöhten Zins. Dieser Zinsaufschlag lohnt sich jedoch, falls die Zinsen bei Darlehensbeginn wirklich erhöht sind. Bleiben die Kreditzinsen jedoch stabil oder sinken sogar, so zahlen Sie für Ihr Forwarddarlehen unnötige Aufschläge. Wollen Sie aus diesen Gründen das Forwarddarlehen nicht mehr in Anspruch nehmen, so ist dies nicht ohne weiteres möglich. Sie haben immerhin einen rechtskräftigen Vertrag abgeschlossen – bei Nichteinhaltung verlangt Ihre Bank Schadensersatz oder eine Nichtabnahmeentschädigung

Die Nachteile eines Forwarddarlehens

- Zinsaufschlag zur Reservierung des günstigen Zinssatzes
- Steigen die Kreditzinsen nicht, dann Verlust
- Höhere Zinsen, je länger die Forward-Periode
- Immobilie muss schon bei Abschluss des Darlehens vorhanden sein

Falsches Forwarddarlehen erkennen

Forwardarlehen ist nicht gleich Forwarddarlehen. Vor Vertragsabschluss sollten Sie immer die verschiedenen Angebote überprüfen, die Ihnen unterbreitet werden. Bei dem Vergleich verschiedener Angebote sollten Sie kritisch nachhaken, ob es sich um ein "echtes" Forward-Darlehen handelt. Hierzu können Sie uns gerne kontaktieren.

Bei einem unechten Forwarddarlehen beginnt die Zinsbindungsfrist sofort, während diese normalerweise erst an dem Tag der Auszahlung beginnen sollte. Das heißt für Sie konkret, dass bei einem unechten Forwarddarlehen die Forward-Periode bereits mit der Zinsbindung einhergeht und diese Zeit der günstigen Konditionen Ihnen später bei der eigentlichen Laufzeit fehlt.

Kostenfrei Angebot anfordern


Bitte beachten Sie bei allen Berechnungen, dass es sich bei den Ergebnissen nicht um verbindliche Konditionsangaben handelt, sondern dass die angegebenen Zinsen etc. bestimmte Annahmen zugrunde legen, die nicht verallgemeinert werden können.

Bildquellen: Bild "Haus & Geld in den Händen": Denphumi/shutterstock.com