Wünschen Sie sich ein Eigenheim, sind aber unsicher, wie teuer dieser Traum ist bzw. wie sich die Zinsen auf Ihren Immobilienerwerb auswirken? Dann geht es Ihnen wie vielen anderen angehenden Immobilienerwerber*innen. 

Es gibt jedoch Möglichkeiten, die Zinslast bei Ihrem Darlehen zu senken und auf diese Weise den Traum von den eigenen vier Wänden günstiger zu realisieren. In diesem Artikel erfahren Sie, was Sie alles über die Zinsen für Ihre Baufinanzierung wissen sollten.

Dazu gehört zum Beispiel, wie hoch die Baufinanzierung Kredit Zinsen derzeit sind, wie Sie Zinsen für Ihre Baufinanzierung sparen können und warum ein Vergleich von verschiedenen Krediten sinnvoll ist. Darüber hinaus gehen wir kurz auf die Entwicklung der Zinsen für Baufinanzierung ein.

Wir möchten Ihnen dabei helfen, die Zinsen bei Baufinanzierungen selbstständig zu berechnen und zu vergleichen. Wir finden, die Frage, wie viel Haus Sie sich leisten können bei den derzeitigen Zinsen, sollte Ihnen kein Kopfzerbrechen bereiten. 

Warum sind die Zinsen einer Baufinanzierung wichtig? 

Wenn Sie eine Immobilie oder ein Grundstück finanzieren möchten, ist die Höhe der Zinsen eine der wichtigsten Einflussgrößen. Dies liegt daran, dass die Darlehenssumme hoch und die Laufzeit eines Kredites lang ist.

Die Zinsen sind bei einem Kredit gleichbedeutend mit den Kosten des Darlehens. Konkret gesagt bedeutet dies: Je höher die Zinsen, desto teurer ist Ihr Immobilienkredit. 

  • Bei einem Kredit von 250.000 Euro und einem Zinssatz von zwei Prozent werden beispielsweise 5.000 Euro an Zinsen im ersten Jahr fällig. 
  • Bereits nach 10 Jahren ergibt sich dadurch eine hohe Zahlung, die nur für die Baufinanzierung anfällt. 

Innerhalb der Baufinanzierungskonditionen ist die Höhe der Zinsen also eine maßgebliche Größe. 

Wie hoch sind die Zinsen für Baufinanzierung? 

Die Höhe der Zinsen für Baufinanzierungen schwankt und ist unter anderem abhängig von folgenden Einflussfaktoren: 

  • Politik der EZB 
  • Staatsanleihen
  • Corona-Pandemie
  • Inflationsrate
  • politische Geschehnisse

Derzeit liegen die Zinsen für Baufinanzierung für Standarddarlehen mit 10 Jahren Sollzinsbindung und 80 Prozent des Kaufpreises als Darlehenssumme bei rund 3 Prozent (Stand: Juni 2022). 

Wie beeinflusst die EZB die Bauzinsen? 

Wenn die Zinsen der Baufinanzierung steigen oder fallen, liegt dies oftmals am Einfluss der EZB (Europäische Zentralbank) und des sogenannten „Leitzinses“. Dabei handelt es sich um den Zins, mit welchem die EZB selbst Geschäfte mit angeschlossenen Banken abschließt. 

Andere Banken orientieren sich bei der Kreditvergabe oftmals an diesem Zinssatz (daher auch Leitzins). Steigt der Leitzins, so steigen oftmals auch die Baufinanzierung Zinsen. Die Bauzinsen Entwicklung ist daher eng mit der EZB und deren Zinspolitik verbunden. 

Prägen Staatsanleihen die Entwicklung der Zinsen für Baufinanzierungen? 

Der Verlauf der Baufinanzierungszinsen ist immer eng mit den Staatsanleihen verknüpft. Bei den Staatsanleihen handelt es sich sozusagen um einen Schuldschein des Staates. Wenn Sie eine Staatsanleihe erwerben, leihen Sie dem Staat Geld. 

Sinken die Zinsen für Staatsanleihen, sinken oftmals auch die Zinsen für Ihre Baufinanzierung und umgekehrt. Der Staat legt die Höhe der Zinsen für Staatsanleihen selbst fest, orientiert sich dabei allerdings an den anderen Einflussgrößen wie dem Leitzins und der Wirtschaftssituation. 

Hat die Corona-Pandemie die Zinsen für Baufinanzierungen verändert? 

Das allgemeine Wirtschaftsgeschehen hat ebenfalls einen Einfluss auf den aktuellen Zinssatz bei Baufinanzierungen. 

Wenn es der Wirtschaft schlecht geht, können tendenziell weniger Kredite von den Banken vergeben werden. Dies liegt daran, dass die Leute weniger Interesse an Krediten haben und das Geld lieber sparen statt zu investieren. Die Banken möchten Sie daher dazu motivieren, trotzdem einen Kredit aufzunehmen. 

Dies führt dazu, dass die Banken mit niedrigen Zinsen für Baufinanzierungen mehr Kredite vergeben können, und so senken die Banken die Zinsen für Ihre Baufinanzierung. Das ist auch während der Corona-Pandemie passiert.

Was hat die Inflation mit den Zinsen für Baufinanzierungen zu tun? 

Die Baufinanzierungszinsen heute stehen zudem unter dem Einfluss der Inflation. Die Inflation bezeichnet einen relativen Preisanstieg bei Waren des täglichen Lebens. Je höher die Inflation ausfällt, desto weniger Güter und Waren können Sie sich in Zukunft mit Ihrem Geld kaufen. 

Dies betrifft jedoch nicht nur Sie, sondern auch Banken und Investor*innen. Damit die Bank daher mit einem Darlehen kein Geld verliert, muss sie die Zinssätze bei steigender Inflation ebenfalls heraufsetzen. 

Für Sie als angehende Bauherr*in ist es vermutlich interessant zu wissen, dass die eigenen vier Wände ein hervorragender Inflationsschutz sind und dass Schulden durch die Inflation ebenso „aufgefressen“ werden wie Vermögen. 

Aus diesem Grund ist die Entscheidung für einen Hauskauf gerade besonders sinnvoll. Dieser Faktor sollte bei Ihrer Entscheidung für einen Hauskredit mit einfließen. 

Aktuelle Zinssätze für eine Baufinanzierung: Wie wirken sich die vorgenannten Faktoren auf diese aus und was ist unsere Prognose? 

Die Zinsen für eine Baufinanzierung sind in den letzten Jahren kontinuierlich gesunken und haben 2021 einen Tiefststand von ca. 1,3 Prozent für ein Standarddarlehen erreicht (Zinsbindung 10 Jahre, Kreditsumme 80 Prozent). Es folgte jedoch ein Anstieg der Zinssätze für Baufinanzierung bei vergleichbaren Darlehen auf knapp 3 Prozent (Stand: Juni 2022). 

Da derzeit die Staatsanleihen, die Inflationsrate und der Leitzins ansteigen, werden sich unserer Einschätzung nach auch die Zinsen für Baufinanzierungen weiter erhöhen. 

Unsere Prognose für die Zinsentwicklung

Die Zinsentwicklung bei der Baufinanzierung hat dementsprechend viele Gründe, und insbesondere die Entwicklung in den vergangenen Jahren ist sehr aufschlussreich. Besonders gut erkennbar ist dies anhand des folgenden Charts, das die Baufinanzierung Zinsen in den letzten Jahren abbildet:

Wie Sie sehen, ist gerade im Jahr 2022 ein massiver Anstieg der Zinsen feststellbar. Hieraus lässt sich erkennen, dass im Januar 2020 ein Tiefststand beobachtet werden konnte, das Jahr 2022 diese Entwicklung jedoch auf den Kopf gestellt hat.  

Doch nur, wenn Sie sowohl die Vergangenheit als auch die Zukunft betrachten, erhalten Sie einen ganzheitlichen Einblick in die Thematik der Baufinanzierungszinsen. Allerdings ist für Sie als baldige/r Immobilienerwerber*in vor allem der Blick in die Zukunft wichtig. 

Werfen wir deshalb einen Blick auf die Prognose der Baufinanzierungszinsen. Eine kurze Beispielrechnung soll Ihnen aufzeigen, wie groß der Unterschied zwischen den Zinsen 2021 und 2022 wirklich ist:

  • Nehmen wir an, Sie möchten für einen Immobilienerwerb ein Darlehen in Höhe von 200.000 Euro aufnehmen. 
  • 2021 hätten Sie für diese Summe Zinsen in Höhe von 2.600 Euro (1,3 Prozent effektiver Jahreszins) pro Jahr gezahlt, 2022 betragen diese Ausgaben 6.000 Euro (3 Prozent effektiver Jahreszins).
  • Bereits bei einer Zinsbindung von 10 Jahren ergibt sich ein großer Differenzbetrag. 

Wir zeigen Ihnen nun, wie Sie sich vor einer solchen Entwicklung schützen können. 

Was soll ich als Bauherr*in tun, wenn die Baufinanzierungszinsen steigen? 

Sie können die Zinshöhe der Zinsen für Baufinanzierungen nicht selbst beeinflussen. Sie haben allerdings zwei Möglichkeiten, trotz steigender Bauzinsen attraktive Konditionen zu erhalten. Am besten kombinieren Sie diese beiden Tipps: 

  1. Zunächst sollten Sie über die Zinsbindung für Ihren Kredit nachdenken. 

Unter Zinsbindung versteht man die Absicherung eines Zinssatzes über einen gewissen Zeitraum. Auf diese Weise können Sie bei einer Baufinanzierung bis zu 30 Jahre lang Zinsen in der gleichen Höhe bezahlen.

Dieser Tipp hilft Ihnen dabei, sich vor all den oben genannten Einflussgrößen zu schützen und die Zinsen bei Ihrer Baufinanzierung auf Dauer niedrig zu halten. 

Für dieses Entgegenkommen verlangt die Bank jedoch einen kleinen Aufschlag auf den Zinssatz. Seit 2022 liegt der Zins zwar mit mehr als 3 Prozent für ein Standarddarlehen (10 Jahre Sollzinsbindung, 80 Prozent der Kaufsumme als Darlehenshöhe) deutlich höher als 2020. 

Dennoch ist der Zins im Vergleich zu früheren Zinssätzen immer noch moderat, durch eine Zinsbindung können Sie sich also in vielen Fällen Zinsen sparen.  Mit unserem Rechner können Sie bequem ermitteln, welche Dauer der Zinsbindung sich bei Ihrer Finanzierung lohnt. 

  1. Darüber hinaus sollten Sie unbedingt einen unabhängigen Kreditvergleich durchführen. 

Wie funktioniert ein Vergleich der Zinsen für eine Baufinanzierung und wieso ist er sinnvoll? 

Baufinanzierung ZinsenDa die Zinsen bei Baufinanzierungen derzeit ansteigen, ist es besonders wichtig, dass Sie bei der Suche nach einer Baufinanzierung Zinsen vergleichen. Nur so können Sie sich günstige Konditionen sichern, die auf Ihre individuellen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen passen. 

Wussten Sie, dass Sie sich durch einen Vergleich mit unserem Zinsrechner für Baufinanzierungen hohe Geldbeträge sparen können? Wir zeigen Ihnen, wieso es sinnvoll ist, Zinssätze bei Baufinanzierungen zu vergleichen, und wie genau das funktioniert. 

Wie kann ich von einem Vergleich der Baufinanzierungszinsen profitieren? 

  • Sie vergleichen unterschiedliche Anbieter*innen: Waren Sie jemals bei einem Supermarkt einkaufen und haben ein vergleichbares Produkt zu einem günstigeren Preis beim Discounter um die Ecke gefunden? Das gleiche Phänomen lässt sich auch bei Krediten und Banken beobachten.
    Bei einem Beratungsgespräch in einer Bank suchen Ihnen die Bankberater*innen den günstigsten hauseigenen Kredit heraus. Da jede Bank andere Investitionsstrategien und Prioritäten setzt, können Sie bei einem anderen Anbieter jedoch oftmals einen vergleichbaren Kredit mit günstigeren Konditionen finden.
    Ein Vergleich der Zinsen bei Ihrer Baufinanzierung hilft Ihnen dabei, den bestmöglichen Kredit aus allen Angeboten herauszusuchen und nicht nur den besten aus den hauseigenen der jeweiligen Bank. 
  • Sie lassen sich nicht entmutigen: Sind Sie selbstständig oder haben kein Eigenkapital? Bei manchen Banken sind dies Ausschlusskriterien für die Kreditvergabe. Viele andere Banken bieten dagegen attraktive Konditionen für Selbstständige und Finanzierungen ohne Eigenkapital.
    Ein Vergleich zwischen den einzelnen Anbieter*innen ermöglicht Ihnen dadurch nicht nur günstigere Kredite, sondern kann auch dabei helfen, dass Sie überhaupt eine Finanzierung finden. 
  • Sie wägen Ihre individuellen Rahmenbedingungen ab: Ein Zinsen Vergleich bei einer Baufinanzierung bringt Ihnen nicht nur günstigere Konditionen, sondern hilft Ihnen auch beim Vergleich der Rahmenbedingungen.
    Hierzu gehören bspw. die Möglichkeit zur Sondertilgung, die monatliche Rate und die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung. Je nach Bankinstitut und Vertrag können Sie beispielsweise unterschiedliche Beträge bei einer Sondertilgung abbezahlen.
    Falls Sie ein Erbe erwarten oder mit einer Gehaltserhöhung rechnen, ist die Möglichkeit zur Sondertilgung besonders wichtig. Aus diesem Grund sollten Sie diese Möglichkeit bei der Entscheidung für eine Baufinanzierung ebenfalls berücksichtigen und vergleichen. 

Was muss ich bei einem Vergleich von Baufinanzierung Zinsen beachten? 

Wenn Sie Baufinanzierung Zinsen miteinander vergleichen möchten, sollten Sie einige Regeln beachten. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Ihr Vergleich objektiv ist und wirklich den besten Kredit zu Tage fördert:

  1. Die verglichenen Kredite sollten dieselben Rahmenbedingungen aufweisen (Laufzeit, Zinsbindungsdauer, erste Tilgungsrate etc.).
  1. Sie sollten verschiedene Anbieter*innen berücksichtigen, um wirklich den günstigsten Kredit finden zu können. 
  1. Behalten Sie Ihre Finanzen im Blick und setzen Sie keine zu hohe monatliche Rate an. Wir empfehlen Ihnen, maximal 30 Prozent Ihres Nettoeinkommens für Zahlungen zu veranschlagen. 

Wie führe ich einen Vergleich der Zinssätze für Baufinanzierungen durch? 

Grundsätzlich stehen Ihnen zwei Möglichkeiten für den Vergleich von Baufinanzierung Zinsen zur Verfügung: 

  • Eigenständiger Vergleich bei verschiedenen Banken: Viele angehende Bauherr*innen entscheiden sich dazu, eigenständig unterschiedliche Kredite miteinander zu vergleichen. Dabei müssen sie verschiedene Banken aufsuchen, sich den günstigsten Kredit heraussuchen und die Baufinanzierung Zinsen miteinander vergleichen.
    Auf diese Weise finden sie zwar eine günstige Baufinanzierung, müssen dafür aber viele Stunden für Fahrtzeiten, Gespräche und Berechnungen aufwenden. 
  • Onlinevergleich mit mybaufinanzierung: Sie müssen den Vergleich von Baufinanzierung Zinsen nicht eigenständig durchführen und dafür Zeit aufwenden. Sie können stattdessen auch unsere Onlinerechner verwenden, die die Berechnung für Sie durchführen und attraktive Konditionen aufzeigen.
    Selbstverständlich können Sie auch einfach unsere Expert*innen beauftragen. Diese suchen für Sie die besten Kredite mit günstigen Zinsen für die Baufinanzierung aus der Vielzahl der verschiedenen Angebote heraus.
    Das bedeutet für Sie: Sie sparen erstens Zeit, die Sie für anderweitige Projekte oder Tätigkeiten nutzen können. Zweitens profitieren Sie von über 30 Jahren Erfahrung, die unsere Mitarbeiter*innen bei der Suche nach günstigen Krediten vorweisen können. 

Wir von mybaufinanzierung wissen, wie wir mit einem Vergleich der Zinsen die besten Baufinanzierungen finden. Darüber hinaus kennen wir uns mit rechtlichen Rahmenbedingungen und Kreditinstituten aus. Auf diese Weise finden wir jederzeit die beste Finanzierung für Ihre Traumimmobilie. 

Wie kann ich mir günstige Zinsen mit mybaufinanzierung sichern? 

Der Erwerb der eigenen Immobilie ist für viele Menschen die größte Investition des Lebens. Dementsprechend sicher sollten Sie sein, dass Sie die bestmögliche Baufinanzierung für den Erwerb Ihrer Immobilie ausgesucht haben. 

Bei mybaufinanzierung erhalten Sie genau die Unterstützung, die Sie für Ihre Suche nach den besten Baufinanzierung Zinsen benötigen. Wir haben verschiedene Rechner entwickelt, die Ihnen bei der professionellen Berechnung Ihrer Kreditkonditionen helfen können. 

Darüber hinaus übernehmen unsere Expert*innen gern den Vergleich von Baufinanzierungszinsen und Kreditverträgen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit für Fragen rund um Ihre Immobilienfinanzierung zur Verfügung. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. 

Alle unsere Dienste sind für Sie vollkommen kostenlos, da wir nur nach Abschluss einer Baufinanzierung per Provision durch die jeweiligen Anbieter*innen bezahlt werden. Für Sie entstehen dabei jedoch keine Zusatzkosten. 

Zinsen für Baufinanzierung schwanken? Mit mybaufinanzierung kommen Sie finanziell nicht ins Wanken!

In den vergangenen Jahren konnten Sie deutliche Schwankungen innerhalb der Baufinanzierung Zinsen beobachten. Nach einem massiven Abschwung folgte im Jahr 2022 ein Anstieg. Dafür sind unter anderem die Inflation, der Anstieg der Zinsen bei Staatsanleihen und die Politik der EZB verantwortlich. 

Viele Bauherr*innen sind verunsichert und wissen nicht, ob eine Baufinanzierung zurzeit sinnvoll ist. Wir von mybaufinanzierung sind davon überzeugt, dass Sie trotz der gestiegenen Baufinanzierung Zinsen einen attraktiven Kredit finden können. 

Damit Ihnen dies gelingt, unterstützen wir Sie mit unserer Expertise und geben Ihnen die Sicherheit, die Sie für eine fundierte Entscheidung benötigen. 

Wir freuen uns schon sehr darauf, Sie kennenzulernen und gemeinsam mit Ihnen die passende Baufinanzierung zu finden. Der Weg in die eigenen vier Wände kann für Sie mit einem Erstgespräch bei uns beginnen. Kontaktieren Sie uns!

  

Ihr Marc Schnitzler von mybaufinanzierung

icon phone
Zugelassen

durch die IHK Köln.

icon phone
SSL-Verschlüsselung

bestmöglich gesichert durch SSL.

icon phone
Rechenzentrum in Deutschland

Maximale Sicherheit Ihrer Daten

icon phone
Gesichert mit SIWECOS

dem Security-Scanner des BMWi

Schreiben Sie uns Jetzt auch bei WhatsApp für Sie da.
Schreiben Sie uns.