Wenn Sie ein Bauvorhaben umsetzen möchten, müssen Sie in der Regel eine Finanzierung aufnehmen. Damit die Mittel aus Ihrer Finanzierung auch ausreichend hoch sind, sollten Sie die Baunebenkosten Höhe ebenfalls beachten. Die Nebenkosten können oft bis zu 20% der gesamten Kosten betragen. 

In diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen, woraus sich die Baunebenkosten zusammensetzen und wie Sie bei Ihrer Finanzierung die besten Konditionen für Ihre individuelle Situation erhalten können. Zudem möchten wir Ihre Finanzierung auf soliden Grund stellen. Damit Sie genau wissen, welche Finanzierung Sie benötigen, können Sie unserem Nebenkostenrechner nutzen und Ihre Baunebenkosten berechnen. 

So möchten wir dafür sorgen, dass Sie als Bauherr bzw. Bauherrin stets die Übersicht über Ihre Finanzierung und Ihre Nebenkosten behalten. 

Beginnen wir aber zunächst mit einer Baunebenkosten Definition.

 

Was sind Baunebenkosten?

Baunebenkosten sind alle Kosten, die zwar nicht direkt durch den Bau verursacht werden, die aber dennoch entrichtet werden müssen. Hierzu gehören unter anderem Kosten für den Grundbucheintrag, die Baugenehmigung oder die Grunderwerbsteuer. Diese einzelnen Kostenpunkte können bis zu 20% der Gesamtkosten ausmachen und sollten bei Ihrer Finanzierung unbedingt berücksichtigt werden. 

 

Baunebenkosten Haus - Tabelle mit möglichen Kostenpunkten

Bauprojekte unterscheiden sich stark voneinander. Dadurch gibt es auch bei den Baunebenkosten Unterschiede, die Sie bei Ihrer Baufinanzierung berücksichtigen sollten. Damit Sie einen groben Überblick über mögliche Baunebenkosten erhalten, haben wir eine Tabelle zusammengestellt. 

Anhand dieser Tabelle können Sie einen Blick über mögliche Baunebenkosten beim Neubau und Baunebenkosten Hausbau ablesen. Wir haben die Tabelle in drei Teile gegliedert, damit Sie sich an Ihrer individuellen Bauphase orientieren können. 

Kostendefinition

Zeitpunkt

Höhe

Baugenehmigung

Vor dem Bau

Je nach Bundesland zwischen 0,3 und 0,7% des Baupreises

Anschluss an Strom, Gas , Frisch- und Abwasser etc.

Vor dem Bau

ca. 15.000 Euro (je nach Standort)

Statiker Prüfung

Vor dem Bau

1.000 - 2.400 €

Grunderwerbsteuer

Vor dem Bau

Zwischen 3,5 und 6,5 % (je nach Bundesland)

Maklerkosten (soweit eingesetzt)

Vor dem Bau

Zwischen 3 und 7% je nach Makler*in

Gutachten für Boden

Vor dem Bau

0,3 - 0,5% des Baupreises

Honorar für Architekt*in

Während dem Bau

11-14 % des Baupreises

Baugutachten

Während dem Bau

1.500 - 2.250 €

Kelleraushub

Während dem Bau

10 - 100 €/ m3

Versicherung 

Während dem Bau

100 - 350 € jährlich

Anlegen der Außenanlagen

Nach dem Bau

5.000 - 35.000 €

Innenausbau

Nach dem Bau

300 - 800 €/m2

 

Wie Sie sehen, gibt es bei der Baunebenkosten Höhe einigen Spielraum. Je nach Wunsch kann hier auch gespart werden. Zudem werden Sie in der Regel nicht alle Nebenkostenpositionen benötigen, die wir in dieser Tabelle aufgelistet haben. Möglicherweise können bei Ihrem Bauvorhaben allerdings auch weitere Kosten hinzukommen. 

Es ist aus diesem Grund sehr wichtig, dass Sie ausreichend planen und sich eine eigene Baunebenkosten Übersicht erstellen. So behalten Sie immer den Überblick bei Ihrem Nebenkosten Hausbau Rechner. 

 

Baunebenkosten Rechner - Einfache Berechnung der Baunebenkosten

Da Sie die einzelnen Nebenkostenpositionen kennengelernt haben, können Sie nun Ihre Baunebenkosten finanzieren und berechnen. Das können Sie schriftlich tun, oder Sie nutzen unseren mybaufinanzierung Nebenkostenrechner. 

Diesen Rechner haben wir basierend auf unserer über 30 jährigen Erfahrung entwickelt, um Ihnen die Planung Ihrer Finanzen zu vereinfachen. So können Sie die Höhe Baunebenkosten Hausbau in wenigen Minuten berechnen und auf diese Weise ausrechnen, welche Nebenkosten Sie mit Ihrer Finanzierung abdecken können. 

Zusätzlich zum Nebenkostenrechner bieten wir unseren Kunden viele weitere Rechner an, die Ihnen bei der Planung Ihrer Finanzierung helfen können. Damit auch beim Hausbau nichts schiefgeht, können Sie in unserem Artikel Hausbau, was beachten alle wichtigen Informationen rund um den Bau der eigenen vier Wände nachlesen.

 

Baunebenkosten Haus - Tipps zum Sparen

Die Baunebenkosten wirken mit bis zu 20% des Baupreises relativ hoch. Es gibt allerdings einige Möglichkeiten, wie Sie bei Ihrem Bauvorhaben Geld einsparen und die Baunebenkosten Hausbau niedrig halten können. 

Wir haben eine kurze Liste mit Tipps angefertigt, die die Baunebenkosten Fertighaus gering halten können: 

  1. Eigenleistungen: Gerade während und nach der Bauphase können Sie sich durch Eigenleistungen Geld sparen. Das Anlegen der Außenanlage oder die Inneneinrichtung Ihres Hauses können Sie selbst übernehmen.
  2. Vergleiche anstellen: In vielen Fällen kann Ihnen ein Vergleich der Baudienstleister Geld sparen. Makler verlangen unterschiedlich hohe Provisionen, das gilt gleichermaßen für Architekten. Auch bei der Planung der Finanzierung können Sie durch einen unabhängigen Kreditvergleich Geld sparen und sich bessere Konditionen sichern.
    Falls Sie bei einem Vergleich Unterstützung benötigen und gerne einen kompetenten Partner für Ihr Bauprojekt an Ihrer Seite haben möchten, können Sie uns gerne kontaktieren. Nutzen Sie dafür unser Kontaktformular. 
  3. Erde auf eigenem Grundstück verbauen: Falls Sie einen Keller haben möchten, muss Erde ausgehoben werden. Diese Erde wird gewöhnlich durch einen Dienstleister abtransportiert. Wenn Sie diese Erde auf Ihrem eigenen Grundstück verbauen, können Sie die Baunebenkosten Fertighaus reduzieren.

Sind die Baunebenkosten Neubau höher als beim Immobilienerwerb? 

Auch beim Kauf einer Immobilie kommen Nebenkosten auf Sie zu. Es ist nicht pauschal zu beantworten, ob diese Kosten höher oder niedriger sind, als die Baunebenkosten Neubau. Unserer Erfahrung nach bewegen sich die Kaufnebenkosten für den Erwerb einer fertigen Immobilie auf einem ähnlichen Niveau wie die Baunebenkosten. Auch beim Kauf sollten Sie daher einen Aufschlag von ca. 10-15% für Ihre Finanzierung einrechnen. 

 

Hausbau Nebenkosten Kalkulation - Mit welchen Kosten sollten Bauende rechnen? 

Damit Sie sich bei Ihren Nebenkosten an einem praxisnahen Beispiel orientieren können, möchten wir diese gemeinsam mit Ihnen anhand eines Fallbeispiels berechnen. In unserem Fallbeispiel möchten unsere Kunden David und Liz ein Bauvorhaben umsetzen. 

Der geplante Baupreis des Hauses beträgt 300.000 Euro. Das notwendige Grundstück besitzen die Beiden bereits. Um die Finanzierung des Baus zu gewährleisten und die Baunebenkosten finanzieren zu können, möchten die beiden nun eine Hausbau Nebenkosten Kalkulation durchführen. 

Zur Berechnung der Nebenkosten haben wir die wichtigsten Positionen aus der obenstehenden Tabelle herangezogen. Dieses Fallbeispiel soll Ihnen einen Baunebenkosten Überblick verschaffen, den Sie hoffentlich größtenteils auch auf Ihre eigene Situation beziehen können.

Beginnen wir mit der Berechnung und beantworten die Frage: Wie hoch sind die Baunebenkosten?   

Nebenkosten

Höhe

Baugenehmigung

0,35% des Baupreises →
0,0035 x 300.000 = 1.050 €

Architektin

11 % des Baupreises →
0,11 x 300.000 = 33.000 € 

Bodengutachten

1.750 €

Prüfung durch Statiker

1.500 €

Anschlüsse an Strom, Gas etc.

10.000 €

Versicherung (für 2 Jahre Bauphase)

500 € (2 x 250 €/Jahr)

Kelleraushub

50 €/m3 x 250 m3 = 12.500 €

SUMME

60.300 €

 

In diesem Fall betragen die Baunebenkosten (60.300 € /300.000 €) = 20,1 % und befinden sich damit am oberen Ende der Baunebenkosten. Versteckte Kosten beim Hausbau können also eine beträchtliche Summe ausmachen, die Sie unbedingt bei Ihrer Planung beachten sollten.

 

4 Tipps für eine genauere Berechnung Ihrer Baunebenkosten

Die Hausbau Nebenkosten Kalkulation ist in vielen Fällen nur ein grober Schätzwert. Damit Sie dennoch eine genauere Berechnung Baunebenkosten durchführen können, möchten wir Ihnen vier Tipps an die Hand geben. Diese Tipps helfen Ihnen dabei, Ihre Finanzierung besser planen zu können. So werden Sie während der Bauphase und nach der Fertigstellung nicht von Kosten überrascht. 

  1. Beginnen Sie frühzeitig mit der Planung. Je mehr Zeit Sie sich für die Berechnung Baunebenkosten nehmen, desto genauer wird Ihr Ergebnis. Sie können Vergleiche anstellen, sich mehr in die Materie einarbeiten und so besser abschätzen, welche Nebenkosten Sie tatsächlich benötigen.
  2. Vergleichen Sie. Je mehr unterschiedliche Angebote Sie erhalten, desto genauer können Sie den Rahmen einschätzen, in welchem sich die Nebenkosten voraussichtlich bewegen. Zudem finden Sie auf diese Weise möglicherweise das ein oder andere bessere Angebot.
  3. Nutzen Sie Erfahrungsberichte. Auch andere Menschen bauen. Nutzen Sie die Erfahrung von Freunden und Bekannten. Wie teuer waren in Ihrem Bekanntenkreis die Nebenkosten? 
  4. Greifen Sie auf unseren Bau-Nebenkostenrechner zurück. In unseren Baunebenkosten Rechner ist die Erfahrung aus über 30 Jahren zusammen geflossen. Mit unserem Rechner können Sie Ihre Nebenkosten sehr genau berechnen und so Ihre Kosten realistischer einschätzen. 

Selbstverständlich können auch wir von mybaufinanzierung die Berechnung der Nebenkosten für Sie übernehmen. Unsere Experten kennen sich mit Bauvorhaben, den Nebenkosten und allen wichtigen Details zur Finanzierung aus. Nutzen Sie unser Kontaktformular und vereinbaren Sie ein Erstgespräch mit uns. 

 

Baunebenkosten Checkliste - Ihre Kalkulation noch übersichtlicher machen

Wir empfehlen Ihnen, eine Baunebenkosten Checkliste anzufertigen. In dieser können Sie alle relevanten Nebenkosten aufnehmen und immer wieder überprüfen, ob Ihre Finanzierung für die Deckung der Nebenkosten ausreicht. 

Teilen Sie Ihre Checkliste am besten in drei verschiedene Phasen ein, damit Sie nach jeder Phase ein kurzes Fazit ziehen und Ihr Bauvorhaben Zwischenprüfen können. 

 

Was tue ich, wenn ich meine Baunebenkosten falsch berechnet habe? 

Falls Sie Ihre Baunebenkosten zu niedrig oder überhaupt nicht angesetzt haben, wird das Geld aus Ihrer Finanzierung vermutlich nicht für die restliche Finanzierung ausreichen. In diesem Fall sollten Sie unbedingt dafür sorgen weitere Kosten einzusparen. Im Notfall müssen Sie eine Nachfinanzierung aufnehmen, bei welcher Sie aber in den meisten Fällen nicht die besten Konditionen erhalten. 

Aus diesem Grund raten wir Ihnen dazu, zunächst die Höhe Baunebenkosten zu senken. Ihre Inneneinrichtung oder die Anlegung Ihrer Außenanlagen kann vielleicht noch ein wenig warten. Falls der Bau noch nicht begonnen hat, kann auch ein Verzicht auf den Kelleraushub sinnvoll sein. 

Falls Sie eine Nachfinanzierung aufnehmen müssen, sollten Sie uns kontaktieren. Wir können dann gemeinsam mit Ihnen nach einer Möglichkeit suchen, Ihr Bauvorhaben zu guten Konditionen umzusetzen und Ihre Baunebenkosten berechnen. Kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular.

 

Fazit - Die Baunebenkosten richtig berechnen

Die falsche Berechnung Ihrer Baunebenkosten kann zu einigen finanziellen Problemen führen. Damit Ihnen das nicht passiert, sollten Sie sich bereits vor der Finanzierung ausreichende Gedanken zu den Nebenkosten machen. Nutzen Sie unseren Baunebenkosten Rechner, damit bei der Berechnung auch keine Flüchtigkeitsfehler passieren. 

Wir können Sie auch von vorneherein bei der Bestimmung Ihrer Nebenkosten und der anschließenden Suche nach einer Baufinanzierung mit günstigen Konditionen unterstützen. Wir haben über 30 Jahre Erfahrung mit der Umsetzung von Bauvorhaben. Mit uns steht Ihnen ein kompetenter Ansprechpartner zur Seite, der sich um die finanzielle Seite Ihres Baus kümmert. 

So können Sie sich voll und ganz auf die Umsetzung Ihres Traumhauses konzentrieren und wohnen schon bald in den eigenen vier Wänden. Kontaktieren Sie uns hier und wir werfen gemeinsam einen Blick auf Ihre finanzielle Situation und Ihre Bedürfnisse und Wünsche.

Hoffentlich konnte dieser Artikel Ihnen die Frage: Welche Kosten fallen beim Hausbau an beantworten.

icon phone
Zugelassen

durch die IHK Köln.

icon phone
SSL-Verschlüsselung

bestmöglich gesichert durch SSL.

icon phone
Rechenzentrum in Deutschland

Maximale Sicherheit Ihrer Daten

icon phone
Gesichert mit SIWECOS

dem Security-Scanner des BMWi

Schreiben Sie uns Jetzt auch bei WhatsApp für Sie da.
Schreiben Sie uns.